SonySmartWatch 3 SWR50 im Test
Smart Watches erfreuen sich großer Beliebtheit und helfen uns, im Alltag und in der Freizeit sämtliche Informationen bereitzustellen. Bei der Sony SmartWatch 3 SWR50 handelt es sich dabei um die erste Sony-Uhr mit Android Wear-Betriebssystem. In unserem Test möchten wir herausfinden, welche Besonderheiten dieses Modell bietet. Kann es von uns zum Kauf empfohlen werden?

Verpackung und Lieferumfang

Unsere Sony SmartWatch 3 SWR50 haben wir in einer ansprechenden Kartonverpackung geliefert bekommen. Im Lieferumfang fanden wir
• die eigentliche Smart Watch von Sony,
• eine Lithium-Ionen-Batterie sowie
• eine ausführliche Bedienungsanleitung.

Auf den ersten Blick macht wirkt die 73 g schwere Smart Watch mit ihren Abmessungen von 50 x 40 mm (H x B) recht klobig. Da bieten andere Anbieter ein etwas kleineres Design.
71N4bMsrBcL._SL1500_

Verarbeitung & Design

Zunächst fällt uns das Gummi-Armband auf, welches über eine praktische Schließe für unterschiedlich dicke Handgelenke ausgelegt ist. Es erinnert uns an die übrigen Smartbänder von Sony. Wie bereits dargelegt, wirkt die Uhr sehr groß.

Die Uhr ist komplett in das Armband eingefasst, kann aber bei Bedarf herausgedrückt werden. Erhältlich ist das Gummiband in den Farben schwarz, weiß, pink und grün. Es ist komplett wasserunempfindlich.

Der Core, also das Display, besteht aus einem transflectiven LCD mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln. Es ist mit einem robusten Gorilla-Glas abgedeckt. Die Pixeldichte des 1,68 Zoll großen Displays liegt bei 269 dpi. Dabei ist die Farbwiedergabe recht zufriedenstellend, obwohl einige Kunden hier einen leichten Gelbstich festgestellt haben.

Insgesamt haben uns aber sowohl das Design als auch die Verarbeitungsqualität gut gefallen.

Kompatibilität

Die Sony SmartWatch 3 SWR50 setzt auf das aktuelle Android Wear-Betriebssystem. Über die Android Wear-App können die Uhr und ein entsprechendes Android-Smartphone miteinander kommunizieren.

Die nötige Leistung für das Betriebssystem erhält unsere Sony Smart Watch über einen 1,2 Gigahertz schneller Snapdragon-Prozessor mit Quad ARM A7-Chipsatz und 512 MByte RAM.
81lRQkrQXiL._SL1500_

Ausstattung und Funktionen

Ähnlich wie auch viele andere Kunden positiv angemerkt haben, hat Sony in seine neue Smart Watch nahezu alle wichtigen Sensoren und Schnittstellen hineingepackt. Hier können wir
• einen Kompass,
• ein Gyroskop,
• einen Beschleunigungssensor,
• eine Lichtsensor,
• Wlan,
• NFC und
• GPS
finden.

Besonders schön ist, dass wir mit dieser Smart Watch uns einen GPS-Tracker für unsere Outdoor-Wanderungen und –Laufstrecken sparen können. Selbst ohne Anbindung an ein Smartphone können wir unsere Strecken aufzeichnen.

Neben dem 512 MB Arbeitsspeicher besitzt unsere Sony SmartWatch noch einen 4 GB großen Flash-Speicher. Das weiter oben beschriebene Display ist so ausgelegt, dass selbst direktes Sonnenlicht das Ablesen der Uhr noch ermöglicht.

Neben den tollen Features möchten wir natürlich nicht unerwähnt lassen, dass wir mit unserer Sony Smart Watch 3 SWR50 natürlich auch die aktuelle Uhrzeit und das Tagesdatum ablesen können.

Nachrichten können bequem mittels Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone empfangen werden. Ansonsten kann die Uhr als MP3-Player verwendet werden. Ein Highlight ist natürlich die Spracherkennung von Android Wear. Hiermit können wir sehr schnell durch sämtliche Menüpunkte navigieren.
81HwcgP28pL._SL1500_

Bedienkomfort

Unsere Sony SmartWatch hat von den meisten Kunden überaus positive Bewertungen erhalten, was auch auf die einfache Bedienung zurückzuführen ist. Wir finden auf der rechten Uhrseite einen Knopf, mit dem wir das Display ein- und ausschalten sowie das Menü aufrufen können.

Der Hauptbildschirm enthält immer die Uhrzeit und das Datum. Mit einfacher Wischfunktion wechseln wir zu den Infos, Akkulaufzeit, Schrittzähler und den Benachrichtigungen. Mit einer Schnelleinstellung können wir vom sogenannten Kino-Modus in den Tag-Modus umschalten.

Was uns und einigen Kunden noch fehlen, ist ein Pulsmesser und ein Barometer. Dennoch bietet uns die Uhr mit den Apps GolfShot und iFit zwei interessante Sportprogramme, die auch ohne Smartphone-Koppelung laufen. Mit Pulsmesser und einer Auswertungs-App hätte die Sony SmartWatch zu einem echten Activity Tracker werden können.
71mwtY3M0lL._SL1500_

Akkulaufzeit

Die Laufzeit der Sony SmartWatch 3 SWR50 liegt bei rund 19 Stunden. Das Aufladen der Uhr erfolgt über Micro-USB-Kabel, wobei nach 1,5 Stunden die volle Kapazität wieder hergestellt ist.

Ausgestattet ist unsere Smart Watch mit einem 420 mAh Lithium-Ionen-Akku. In dieser Kategorie gehört er zu den größten Akkus. Da bei Dauerbelastung jede Minute eine Nachricht empfangen wird und dabei Display und Vibration eingeschaltet werden, kann die Laufzeit auch schon einmal kürzer als 19 Stunden betragen.
71pocswRSPL._SL1500_

Kleine Tipp´s

Nicht seewasserfest

Achten Sie bei der Verwendung der Sony SmartWatch 3 SWR50 darauf, dass die Uhr nicht mit Salzwasser in Berührung kommt. Obwohl die Uhr für bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von 1,5 m wasserdicht ist, kann sie durch Salzwasser beschädigt werden.

Nützliche Features

Mit unserer Sony SmartWatch können wir auch Anrufe entgegennehmen. Voraussetzung ist, dass das Smartphone mit einer Freisprecheinrichtung verbunden ist. Der Anruf selbst wird jedoch über die Uhr entgegengenommen.

Praktisch ist auch die Wear-App Camera, mit der wir über die Uhr die Kamera des Smartphones fernauslösen können. Schön ist, dass das aktuelle Foto auch gleichzeitig auf dem Display unserer Smart Watch erscheint.
91Rs8XKaNoL._SL1500_

Vorteile:

+ wasserdicht nach IP-Schutzklasse 68,
+ gut ablesbares Display,
+ hohe Verarbeitungsqualität,
+ auswechselbare Armbänder,
+ viele Funktionen,
+ attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nachteile:

– nicht seewasserfest,
– keine Pulsmessung,
– kein Barometer.
91XIJHzH0QL._SL1500_

Fazit

Die Sony SmartWatch 3 SWR50 überzeugt mit einem modernen und zeitlosen Design. Sie kann problemlos im Alltag und in der Freizeit eingesetzt werden. Dem Grunde nach hat Sony in seine Smart Watch 3 SWR50 nahezu alle nützlichen Features hineingepackt. Schön wäre gewesen, wenn noch ein Pulsmesser und ein Barometer enthalten wären.

Per Wlan, NFC und Bluetooth findet eine direkte Verbindung mit dem Android Smartphone statt. Eingehende Nachrichten und Anrufe können über die Smart Watch entgegegenommen werden. Auch als MP3-Player oder GPS-Tracker zum Aufzeichnen der Wegstrecke können wir die Uhr einsetzen.

Die Laufzeit mit 19 Stunden ist letztlich abhängig von der Häufigkeit der Benachrichtigungen und der Aktivierung des Displays. Momentan ist diese Smart Watch von Sony für 142 Euro erhältlich, was ein absolut gutes Preis-Leistungs-Verhältnis darstellt.

Wir können diese Smart Watch uneingeschränkt weiterempfehlen und möchten hierfür eine Bewertung von 5 Punkten vornehmen.

Video


<< zum Smartwatch Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon Smartwatch Bestseller